Zauberturm-Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Zauberturm-Forum » Beendete Spielrunden » Midgard Spielrunde - Die Tanelorn Saga » Rilanas Studien » Der Tod hat viele Gesichter » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Der Tod hat viele Gesichter
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Val Val ist weiblich
Lindwurm


Dabei seit: 29.04.2007
Beiträge: 278
Herkunft: Düsseldorf


Mitglied bewerten

Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.274.978
Nächster Level: 1.460.206

185.228 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Der Tod hat viele Gesichter Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nach den Feierlichkeiten zu unseren Ehren und diversen Erledigungen beschlossen wir, uns ein weiteres mal auf die Suche nach Noltus Innersol zu machen sowie die Höhle zu suchen, in der nach den Aufzeichnungen von Vantus die schwarzen Perlen von den Troggs gefertigt werden würden. Auch wollten wir nun endlich den Handel von Weitküste und der Welt in Gang bringen, wozu wir eine nicht geringe Menge an Gold Emraag, dem Vielfraß, überbringen mussten. Emraag, ein Urmonster von unglaublicher Größe und Gefahr, verschlang die größeren Handelsschiffe, die sich seinem Gewässer näherten, wenn sie nicht zum Zahlen von Triubut bereit waren. Lavinia Vanderboren sowie Wesserin vertrauten uns eine Summe von insgesamt 50.000 Gold an, die wir Emraag anbieten sollten, damit er die Schiffe unbehelligt nach Weitküste und von dort auch wieder fort passieren ließ.

Raven bewachte das Beladen der Seedrache und dann ging die Fahrt entlang der Westküste bis zur Bucht wo Emraag zu finden sein sollte. Lavinia übergab uns eine Unterwasserflöte, mit der wir Emraag rufen konnten, wenn wir in die Bucht einfahren würden. Die erste Frage, die sich uns stellte, WER sollte sie spielen? Aber es nutzte nichts, also stachen wir in See.

Nach ein paar Tagen entlang der Küste machte Raven ein paar Ruinen aus und wir beschlossen mit dem Beiboot anzulegen um diese zu untersuchen. Der erste Fehler auf dieser Reise, weitere sollten Folgen. Raven, die in einen etwas entfernteren Bereich vorgedrungen war rief uns zu, dass dort - wie auch in der gesamten Anlage - nichts zu finden wäre. Das hätte sie nicht tun sollen. Kaum das ihr Ruf verhalt war, begannen die Ruinen zu schwanken und stürzten mit lauten Getöse ein. Raven gelang es um Haaresbreite unverletzt aus dem Geröll zu entkommen. Erschrocken und arg staubig machten wir uns wieder auf den Weg zur Seedrache um wieder Fahrt aufzunehmen.

Nur einen Tag später entdeckten wir weitere Ruinen und auch diese sollten durchsucht werden. Raven und ich waren schon etwas weiter in höhere Lagen gelaufen, als wir plötzlich Geistersoldaten erblickten, die nur einen Steinwurf von Kamosch und Lator hinter einem Busch standen. Die Warnung sollte zu spät kommen und schon wurden die beiden angegriffen. Aber Kamosch gelang es, Nexus sei dank, die Geister zu vertreiben. Also verließen wir auch diese Ruinen unverrichteter Dinge. So langsam ging mir diese Insel wirklich an die Nerven.

Nach ein paar Tagen auf ruhiger See bemerkte Raven einen gewaltigen Schatten am Himmel, der sich schnell näherte und immer größer wurde. Ein Roque. Dieser riesige weiße Vogel schien uns für lohnende Beute zu halten. Die Soldaten von Lord Merawandschi bauten in Windeseile eine mobile Kriegsarmbrust zusammen und eröffneten das Feuer. Ein guter Schuß, aber das machte den Roque nur noch wütender. Er stieg steil hinauf in die Höhe nur um dann im Sturzflug anzugreifen. Es erwischte den 2. Soldaten.
Wir sezten unsere Reise fort und wir konnten ein paar weitere Begegnugnen vermeiden. Am 16. Tag kam die Bucht in Sichtweite. Erneut stellte sich die Frage, wer die Flöte spielen sollte, um Emraag zu rufen. Nach langem Hin und Her wurden Kamosch und Lator auf einer Bohle, gut gesichert, am Schiffsrumpf herabgelassen. Kamosch spielte die Flöte und es dauerte auch nicht lang, bis das Wasser aufgewühlt wurde und Emraag seinen gewaltigen Kopf aus den Fluten streckte. Er wirkte eher gelangweilt als wütend und Kamosch nahm die Verhandlungen auf. Kamosch machte seine Sache gut und Emraag erlaubte uns, für die Zahlung von 40.000 Gold in die Bucht zu fahren und sie auch wieder zu verlassen sowie für weitere 10.000 Gold für ein Jahr die Schiffe von und nach Weitküste unbehelligt zu lassen. Es war ein guter Handel. Emraag versank wieder im Meer und wir nahmen die Fahrt in die Bucht wieder auf.

Ein paar Minuten nachdem wir in die Bucht einfuhren erkannten wir Felsen am Ende der Bucht, von denen zwei Felsnadeln in gelb hervor stachen. Wir ankerten und setzten mit dem Beiboot über. Belusor und Lord Merawandschi mit dem letzten seiner Soldaten blieben an Bord.

Meister Caine, Lady Gosalar, Blutfaust und Lirith sowie Kamosch, Lator Raven und ich wollten die nähere Umgebung erkunden.

Wir fanden eine Anlegestelle, an der schon ein paar kleine Boote vertäut waren. Ein widerlicher Gestank lag in der Luft. Nach genauerem Hinsehen erkannten wir, dass der Gestank von einigen Laternen ausging, die - wie wir mit Erschrecken erkannten - aus menschlichen Schädeln hergestellt waren, denen die Schädeldecke fehlte und aus deren Augen und Mund ein ekliger, stinkender Qualm sickerte. Mit Tüchern vor Mund und Nase gingen wir weiter bis zum Eingang der Höhle. Dieser war mit einem Tor verschlossen. Dahinter war ein Gang sowie die Ansätze einer größeren Höhle zu erkennen. Eine Art Echsenhund entdeckte uns und "bellte". Soviel dann zu leise und vorsichtig.

Wir beschlossen zu erst noch einen Tag auf der Seedrache zu rasten, damit wir uns entsprechend auf mögliche Gefahren vorbereiten konnten. Zauber mussten vorbereitet werden und alles was dazu gehört.

... Fortsetzung folgt
12.06.2009 11:04 Val ist offline E-Mail an Val senden Beiträge von Val suchen Nehmen Sie Val in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Val in Ihre Kontaktliste ein YIM-Name von Val: jaegerin1
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zauberturm-Forum » Beendete Spielrunden » Midgard Spielrunde - Die Tanelorn Saga » Rilanas Studien » Der Tod hat viele Gesichter

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH